Terminvereinbarungen bitte nur telefonisch unter 06128-73437. Besten Dank.

Atemtherapie

Die Atemtherapie wird angewandt, wenn das Ein- und Ausatmen durch Husten und Sekretansammlungen erschwert ist und die Atemnot den Alltag einschränkt, also bei Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege, der Lunge oder des Zwerchfells. Auch nach Operationen im Bereich des Brustkorbes oder bei längerer Bettlägerigkeit ist diese Form der Therapie sinnvoll, um Lungenentzündungen vorzubeugen.

Der Therapeut arbeitet hierbei an der Sekretlösung und der Atemmechanik. Zudem leitet er den Patienten beim Erlernen von Selbsthilfetechniken sowie zum Training mit sogenannten Atemtrainern an und aktiviert und verbessert die Funktionen der zum Atmen relevanten Muskulatur.

Verschiedene Ein- und Ausatemtechniken, Grifftechniken sowie Hustentechniken werden gezielt angewendet, um Sekret abzuhusten, den Brustkorb zu mobilisieren und Muskelfunktionen zu verbessern, um wieder leichter atmen zu können.

Zum Seitenanfang